©2020 Tobias Gralke

 WORKSHOPS 

Texte schreiben und vortragen

Ständig produzieren wir Texte: im Bus, am Smartphone, in der Küche, manchmal auch im Schlaf.

Schreiben aber fällt vielen schwer, weil sie dabei weil sie einsam am Tisch sitzen und andere Formansprüche haben. 

In meinen Workshops steht das Spiel mit Sprache im Vordergrund: Wir schreiben in Bewegung, arbeiten mit Stimme, Rhythmus und Klang und improvisieren mit verschiedenen Medien und Formen aus der Lebenswelt der Teilnehmenden.

Schritt für Schritt entstehen so Texte und Ideen zum Weiterschreiben. Auf diese Weise habe ich mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senior*innen an Schulen, Literatureinrichtungen und Theatern in Deutschland, Österreich und Marokko gearbeitet. Vor-Erfahrungen sind nicht nötig.

Workshop-Woche mit Grundschüler*innen (Freiburg 2016)

Workshop für Schreibende Schüler e.V. (Finsterwalde 2019)

Politische Bildung

Wie lassen sich demokratische Prinzipien erfahrbar machen und gemeinsam erlernen?  

Welche Rolle spielen ästhetische Praktiken im Politikbetrieb und in der gegenwärtigen Protestkultur?

Wie verändert sich politisches Handeln in der digitalen, transnationalen Öffentlichkeit?

Wie können privilegierte Menschen in einer pluralen Gesellschaft verantwortungsvoll und solidarisch handeln?

Rund um diese Fragen entwickle ich gerne auf Anfrage Workshops für verschiedene Alters- und Zielgruppen.

Mein Ziel ist es, politische und gesellschaftliche Themen zu praktischem Wissen zu machen – sie also gemeinsam so zu diskutieren und zu bearbeiten, dass sie von den Teilnehmenden in konkretes Handeln umgesetzt werden können.

Dazu arbeite ich mit einem Mix aus Methoden des kooperativen Lernens, der engagierten und

diskriminierungskritischen Pädagogik sowie des Kreativen Schreibens und der Theaterpädagogik. 

Abgesehen davon bin ich als Workshopreferent für die Initiativen Kleiner Fünf/Diskursiv tätig. 

Das Workshop-Angebot von Kleiner Fünf/Diskursiv zum Umgang mit Rechtspopulismus im Alltag findest du hier.